Start here

Online-PR + Pressearbeit

Pressearbeit, Online-PR, Social Media, Public Relations - PR-Agentur aus Hannover

Öffentlichkeits- und Pressearbeit - eine wichtige Komponente in jedem Unternehmen

Viele Menschen erkennen es nicht bewusst: aber wir sind alle abhängig von anderen Menschen. Unser Wohlbefinden und unser Erfolg sind Knotenpunkte in einem funktionierenden Netzwerk von anderen Knotenpunkten. Das Positive, das wir selber ausstrahlen, kommt irgendwann direkt oder indirekt wieder zu uns zurück. So formuliert klingt es nach dem hohen Karma-Prinzip, aber Tatsache ist, dass jedes Land und Volk dieses Prinzip versteht und anerkennt, oftmals nur in einer anderen Sprache und mit anderen Redewendungen. Nach diesem Prinzip funktioniert auch Öffentlichkeits- und Pressearbeit. Langsames Aufbauen eines positiven Images führen zur langfristigen Etablierung und zum nachhaltigen Erfolg. Es geht dabei vor allem darum, das ganze Potential eines Unternehmens gezielt an die Oberfläche zu bringen und für alle deutlich erkennbar zu machen. Denn der Mensch nimmt seine Umgebung oft sehr selektiv war. Eine gute PR-Agentur lenkt den Blick in die Richtung, die erwünscht ist.

Der Begriff der Public Relations wurde vor ungefähr 100 Jahren offiziell eingeführt. Davor gab es schon vereinzelt Gruppierungen, die die Wichtigkeit der öffentlichen Darstellung erkannten. Nur waren die Möglichkeiten damals noch begrenzt, denn Öffentlichkeitsarbeit kann nur in Schritt mit flächendeckender Kommunikation gehen. Heutzutage gibt es Hunderte von Möglichkeiten einzelne Personen und ganze Zielgruppen zu erreichen. Besonders im Bereich der sozialen Netzwerke hat sich viel getan. Gute Public Relations, Online-PR und Social Media sind mehr denn je gefragt, um für Unternehmen jeder Art eine langfristige und nachhaltige Geschäftsentwicklung in Gang zu setzen.

Leuchtkraft für ihr Unternehmen - suchen Sie sich eine gute PR-Agentur aus

Der Wichtigkeit entsprechend, sollte man seine PR-Strategie nicht dem Zufall überlassen. Mit dem "Redaktionsbüro für Bild & Text" von Frank-Michael Preuss in Hannover haben Sie eine erfahrene Anlaufstelle, die sich erfolgreich mit den Themen Pressearbeit, Public Relations, Online-PR und Social Media auseinandersetzt. Die Angebotsbreite der PR-Agentur steht beispielhaft für die komplette Abdeckung aller Möglichkeiten, die man in Online und Print nutzen kann.

Das Redaktionsbüro für Bild & Text übernimmt strategisch durchdachte und praxisnah geplante Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in allen Online- und Printmedien. Das beinhaltet das Schreiben von Pressemitteilungen, Recherchieren und Verfassen von PR-Texten und Fachartikeln sowie die Beratung hinsichtlich geeigneter Medien und den Aufbau eines geeigneten Presseverteilers. Im Mittelpunkt stehen zeitgemäße übergreifende Techniken und umfangreiche, flächendeckende Presseverteiler in den klassischen und den Online-Medien sowie strategische Online-PR und verzweigende Social Media Taktiken. Alle Komponenten steigern den Bekanntheitsgrad und das Vertrauen in Produkte und Dienstleistungen. Frank-Michael Preuss arbeitet auch als Coach und im Wissensmanagement für Unternehmer.

Guerilla Marketing für den Mittelstand?

Guerilla Marketing für den Mittelstand?

Volle Briefkästen und Treppenhäuser, Werbeblöcke im TV, Anzeigen in Zeitschriften, Banner & Co. – Was wirkt eigentlich noch? Das Ansprechen von potenziellen Kunden mit konventionellen Methoden ist im Zeitalter von Informationsüberfluss und Werbung-Reizfilter bei den Menschen nicht mehr effektiv. Wir vertreten die Meinung: Vor allem der Mittelstand, der mit ‚kleinem Budget‘ große Wirkung erzielen muss, könnte im Guerillia-Marketing seine Königs-Disziplin finden.

Zum ganzen Artikel: http://www.crossover-marketing.de/guerilla-marketing-fuer-den-mittelstand/

BoConcept Hamburg am Fischmarkt: Dänisches Design trifft auf gute Taten

BoConcept Hamburg am Fischmarkt: Dänisches Design trifft auf gute Taten

„Ride with a good conscience“ – Fahren Sie mit gutem Gewissen. In Zusammenarbeit mit Herskind + Herskind vertreibt BoConcept am Fischmarkt exklusiv eine limiterte Auflage Designfahrräder. Der Erlös kommt Unicef zu Gute.

Zum ganzen Beitrag >>> http://www.boconcept-experience.de/hamburg/ride-with-a-good-conscience/

Das längste Sofa Hannovers

Verdens længste sofa, den 51,3 meter lange røde sofa på Store Torv i Århus, er allerede blevet et verdenskendt ikon for dette års Århus Festuge 2007. Møbelkæden BoConcept, der som sponsor for festugen har sat sofaen op indtil på søndag d.9. september, har fået forespørgsler fra kulturinstitutioner over hele kloden, der ønsker at få lov at låne eller leje sofaen, der er tegnet af arkitekt Anders Nørgaard. Se RB 07.09.2007 13:31. (Foto: Jens Thaysen/Scanpix 2007)

Die City-Gemeinschaft Hannover hat das längste Sofa Hannovers zu Gast, um auf imposante Art und Weise eine Besucherumfrage zu starten

In strahlendem Rot lädt das längste Sofa Hannovers am Samstag, 28.05.2016 zum Platznehmen ein. Auf dem 43 Meter langen Sofa können sich gleichzeitig bis zu 90 Innenstadtbesucher an diesem Tag am Kröpcke niederlassen. Mit dieser einmaligen Aktion möchte die City-Gemeinschaft Hannover e.V. eine Besucher-Umfrage in den Fokus stellen, die Martin Prenzler, Geschäftsführer der CGH, schon lange durchführen möchte. Das Thema: „Brauchen wir mehr Sitzgelegenheiten in der City?“ (Gastroflächen sind bei der Betrachtung ausgenommen.)

Wer also Lust hat auf dem längsten Sofa Hannovers Platz zu nehmen und damit auch das Anliegen und die Umfrage der CGH unterstützen möchte, der ist herzlich eingeladen am Samstag, dem 28.5. einmal Probezusitzen. Die Umfrage und das längste Sofa Hannovers findet man am Kröpcke, direkt gegenüber vom Mövenpick – … die passende Verpflegung ist also in Reichweite 🙂

Ob Weihnachtsbeleuchtung, Fahrradständer, Sauberkeit oder eben ausreichend Sitzgelegenheiten … die City-Gemeinschaft Hannover e.V. kümmert sich um die Attraktivität der Hannoveraner Innenstadt. Im stetigen Dialog mit der Stadt werden Themen diskutiert, die Hannovers Innenstadt noch besser machen können.

So auch am Samstag, 28.5.2016. „Jetzt wollen wir es wissen“, so der Geschäftsführer der City-Gemeinschaft Hannover e.V., Martin Prenzler, der auf eine positive Resonanz hofft und große Beteiligung bei der Umfrage nach ausreichend Sitzgelegenheiten in der City fragen möchte. „Es gibt immer genug zu tun, um unsere schöne Innenstadt noch attraktiver zu machen, und wie könnte man dieses Thema imposanter in den Fokus stellen, als mit dem längsten Sofa Hannovers?“ so Martin Prenzler.

Als Mitglied der City-Gemeinschaft Hannover unterstützt BoConcept dieses Anliegen und schaffte deshalb das rote Sofa nach Hannover, welches ohne Zweifel das Längste von Hannover ist:-). Seinen Zweck wird es an diesem Wochenende sicherlich erfüllen – an zusätzlichen Sitzplätzen mitten in der City wird es an diesem Samstag sicherlich nicht mangeln.

Das längste Sofa Hannovers tourte übrigens schon weltweit. Die exklusiv für BoConcept angefertigte Mega-Konstruktion stand bereits in London, Kulumbien, Peking Shanghai und Berlin. In London, vor dem weltbekannten Kaufhaus Harrods, fand die größte Teaparty Londons statt, in Peking machte es sich eine komplette Hochzeitsgesellschaft gemütlich. Mal sehen, was bei uns in Hannover so passiert???

Designed wurde das Riesensofa übrigens von BoConcepts Stamm-Designer Anders Norgaard. Er wollte etwas entwerfen, was das flexible Design der BoConcept Kollektion wiederspiegelt und die Menschen zum Platznehmen und Miteinander-Reden anregt. Wir sagen: Voll ins Schwarze (oder eher: Rote :-)) getroffen.

Link: http://www.boconcept-experience.de/hannover/laengste-sofa-hannovers-28-5-kroepcke/

Kontakt:

CrossOver Marketing

Ina Rebenschütz-Maas (GF)

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 768 21 125

info@crossover-marketing.de

http://www.crossover-marketing.de/

Das längste Sofa Hannovers

Das längste Sofa Hannovers

Die City-Gemeinschaft Hannover hat das längste Sofa Hannovers zu Gast, um auf imposante Art und Weise eine Besucherumfrage zu starten

In strahlendem Rot lädt das längste Sofa Hannovers am Samstag, 28.05.2016 zum Platznehmen ein. Auf dem 43 Meter langen Sofa können sich gleichzeitig bis zu 90 Innenstadtbesucher an diesem Tag am Kröpcke niederlassen. Mit dieser einmaligen Aktion möchte die City-Gemeinschaft Hannover e.V. eine Besucher-Umfrage in den Fokus stellen, die Martin Prenzler, Geschäftsführer der CGH, schon lange durchführen möchte. Das Thema: „Brauchen wir mehr Sitzgelegenheiten in der City?“ (Gastroflächen sind bei der Betrachtung ausgenommen.)

Wer also Lust hat auf dem längsten Sofa Hannovers Platz zu nehmen und damit auch das Anliegen und die Umfrage der CGH unterstützen möchte, der ist herzlich eingeladen am Samstag, dem 28.5. einmal Probezusitzen. Die Umfrage und das längste Sofa Hannovers findet man am Kröpcke, direkt gegenüber vom Mövenpick – … die passende Verpflegung ist also in Reichweite.

Ob Weihnachtsbeleuchtung, Fahrradständer, Sauberkeit oder eben ausreichend Sitzgelegenheiten … die City-Gemeinschaft Hannover e.V. kümmert sich um die Attraktivität der Hannoveraner Innenstadt. Im stetigen Dialog mit der Stadt werden Themen diskutiert, die Hannovers Innenstadt noch besser machen können.

So auch am Samstag, 28.5.2016. „Jetzt wollen wir es wissen“, so der Geschäftsführer der City-Gemeinschaft Hannover e.V., Martin Prenzler, der auf eine positive Resonanz hofft und große Beteiligung bei der Umfrage nach ausreichend Sitzgelegenheiten in der City fragen möchte. „Es gibt immer genug zu tun, um unsere schöne Innenstadt noch attraktiver zu machen, und wie könnte man dieses Thema imposanter in den Fokus stellen, als mit dem längsten Sofa Hannovers?“ so Martin Prenzler.

Als Mitglied der City-Gemeinschaft Hannover unterstützt BoConcept dieses Anliegen und schaffte deshalb das rote Sofa nach Hannover, welches ohne Zweifel das Längste von Hannover ist. Seinen Zweck wird es an diesem Wochenende sicherlich erfüllen – an zusätzlichen Sitzplätzen mitten in der City wird es an diesem Samstag sicherlich nicht mangeln.

Das längste Sofa Hannovers tourte übrigens schon weltweit. Die exklusiv für BoConcept angefertigte Mega-Konstruktion stand bereits in London, Kulumbien, Peking Shanghai und Berlin. In London, vor dem weltbekannten Kaufhaus Harrods, fand die größte Teaparty Londons statt, in Peking machte es sich eine komplette Hochzeitsgesellschaft gemütlich. Mal sehen, was bei uns in Hannover so passiert???

Designed wurde das Riesensofa übrigens von BoConcepts Stamm-Designer Anders Norgaard. Er wollte etwas entwerfen, was das flexible Design der BoConcept Kollektion wiederspiegelt und die Menschen zum Platznehmen und Miteinander-Reden anregt. Wir sagen: Voll ins Schwarze (oder eher: Rote :-)) getroffen.

Link: http://www.boconcept-experience.de/hannover/laengste-sofa-hannovers-28-5-kroepcke/

Kontakt:

CrossOver Marketing

Ina Rebenschütz-Maas (GF)

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 768 21 125

info@crossover-marketing.de

http://www.crossover-marketing.de/

Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

Benedict Wells - Vom Ende der Einsamkeit

„Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.“

Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Jules und seine Geschwister Marty und Liz sind grundverschieden, doch ein tragisches Ereignis prägt alle drei: Behütet aufgewachsen, haben sie als Kinder ihre Eltern durch einen Unfall verloren. Obwohl sie auf dasselbe Internat kommen, geht jeder seinen eigenen Weg, sie werden sich fremd und verlieren einander aus den Augen.

Vor allem der einst so selbstbewusste Jules zieht sich immer mehr in seine Traumwelten zurück. Nur mit der geheimnisvollen Alva schließt er Freundschaft, doch erst Jahre später wird er begreifen, was sie ihm bedeutet – und was sie ihm immer verschwiegen hat. Als Erwachsener begegnet er Alva wieder. Es sieht so aus, als könnten sie die verlorene Zeit zurückgewinnen, doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Im Alter von sechs Jahren begann seine Reise durch drei bayerische Internate. Nach dem Abitur 2003 zog er nach Berlin. Dort entschied er sich gegen ein Studium und widmete sich dem Schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vielbeachtetes Debüt ›Becks letzter Sommer‹ erschien 2008, wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet und 2015 fürs Kino verfilmt. Sein dritter Roman ›Fast genial‹ stand monatelang auf der Bestsellerliste. Nach Jahren in Barcelona lebt Wells inzwischen wieder in Berlin.

Verlag: http://diogenes.ch

Leben zwischen Fronten – Originalfotografien von Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus in Stadtallendorf

Leben zwischen Fronten - Originalfotografien von Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus in Stadtallendorf

Der Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e. V. zeigt vom 21.05. -09.06.2016 Originalfotografien der verstorbenen Journalistin Anja Niedringhaus in der Stadthalle Stadtallendorf

Selten gab es weltweit so viele Konflikte wie heute. Aber wie sieht Krieg aus und wie fühlt er sich an? Das bekannt zu machen war das größte Anliegen der Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus. Ab dem 21.05.2015 zeigt der Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e. V. eindrucksvolle Originalfotografien von Anja Niedringhaus aus den Jahren 2001-2014, die sie in Krisengebieten wie dem Balkan, Afghanistan oder dem Irak fotografierte und so dem Krieg ein erschütterndes Gesicht gab.

Die Bilder von Anja Niedringhaus finden weltweit Anerkennung. Ihre Motive sind von wuchtiger Diskrepanz, faszinierendem Schrecken, aber auch voller Stille und Demut. Sie zeigen nicht nur Soldaten, die vom Krieg gezeichnet wurden, sondern vor allem das Leben zwischen den Fronten. Sie dokumentierte damit den Krieg auch aus Sicht der Zivilbevölkerung, eine eher unbekannte Perspektive. 2005 gewann sie für eine Fotoserie aus dem Irak den begehrten Pulitzer-Preis. Über ihre Arbeit sagte Sie: „Wenn ich es nicht fotografiere, wird es nicht bekannt.“ Sie starb 2014 während einer Dokumentationsreise durch die Kugeln eines afghanischen Polizisten, der ihr Auto attackierte. Sie war eine der wenigen Frauen, die weltweit aus Krisengebieten berichten. Zur Eröffnung findet am 20.5. um 18 Uhr eine große öffentliche Vernissage mit vielen Persönlichkeiten und Gästen statt. Für eine interessante Einleitung sorgt die bekannte Marburger Kunsthistorikerin Prof. Dr. Sigrid Hofer. Sie ist Kuratorin der Ausstellung. Anschließend gibt Julian Reichelt, Chefredakteur von BILD Digital, Einblicke in seine Arbeit als Journalist in Krisengebieten. Die Ausstellung endet am 09. Juni. Der Eintritt ist frei. Es kann jeden Samstag an einer kostenfreien Führung teilgenommen werden.

Über den Verein

Der Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e. V. wurde im Jahr 2012 gegründet und umfasst derzeit 210 Mitglieder. Der Verein setzt sich mit Nachdruck und öffentlichkeitswirksam für die Belange der Soldatinnen und Soldaten in der Region ein, z.B. mit Aktionen für die „Gelbe Schleife“. Mit der gelben Schleife zeigen Dörfer und Städte ihre Verbundenheit mit den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr. Die Vereinsarbeit erfolgt ehrenamtlich, der Verein finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Aus diesem Engagement stammen auch regelmäßige Informationsveranstaltungen, die der Verein initiiert. So beteiligt sich der Verein seit vier Jahren regelmäßig mit Veranstaltungen an unseren Kunst- und Kulturtagen. Mit Buchlesungen und Vorführungen eines Dokumentartheaters wird auf die besondere Situation der Soldaten in Auslandseinsätzen hingewiesen.

Weiterhin bietet der Verein in regelmäßigen Abständen Informationsvorträge von aus dem Einsatz zurückgekehrten Soldaten an. Auch diese Veranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit und führen dazu, die Situation der Soldaten in Auslandseinsätzen für die zivile Bevölkerung transparenter zu machen. Diese Veranstaltungen werden von der Bevölkerung sehr gut angenommen.

Der Förderverein Stab DSK e. V. hilft weiterhin Soldaten, ehemaligen Soldaten und zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundeswehr in unverschuldeten schweren Notlagen. Diese Hilfe erfolgt schnell und unbürokratisch und hat mehreren Menschen in der Region bereits sehr geholfen. Hierzu sammelt der Verein intensiv Spenden, die nahezu zu 100 % direkt den in Not geratenen Personen zugutekommen.

Veranstaltung:

Beginn 21.5.2016 in der Stadthalle in Stadtallendorf

Bahnhofstrasse 2

35260 Stadtallendorf

Geöffnet: Di-Fr. 15-20 Uhr, Sa, So, Feiertag 11-18 Uhr.

Jeden Samstag um 15 Uhr findet eine öffentliche Führung statt.

Diese Führungen können auch individuell gebucht werden.

Der Eintritt ist frei!

Stimmen zu dem Ausstellungsprojekt:

„Ich freue mich, dass die DSK sich dieses Themas annimmt und unserer großartigen Kollegin Anja Niedringhaus in dieser Weise gedenkt. Ohne Menschen wie Anja wären wir blind, und wüssten viel zu wenig über die Kriege, die in unserem Namen geführt werden.“ (Julian Reichelt, Chefredakteur BILD Digital)

Wir wollen mit der Ausstellung zeigen, was unsere Soldaten in Einsätzen erleben. Unser Förderverein (Stab Division Schnelle Kräfte e. V.) engagiert sich für die Wertschätzung von Soldatinnen und Soldaten in unserer Gesellschaft. Dabei helfen den Menschen Bilder wie die von Anja Niedringhaus.Wir haben diese Ausstellung mit viel Engagement und ehrenamtlicher Arbeit vorbereitet. Ich danke besonders der Stadt Stadtallendorf für die Unterstützung. Über eine Spende für unsere Arbeit würden wir uns sehr freuen.“ (Oberstleutnant Frank Hille, Vorsitzender des Fördervereins)

“Anja Niedringhaus war eine Fotojournalistin, die für ihre ebenso mutigen wie sensiblen Bilder mit vielen Preisen ausgezeichnet worden ist. Besonders beeindruckt mich, dass sie nicht auf Schreckensszenarien setzt, sondern davon erzählt, wie Menschen unter den widrigsten Umständen ihr „normales“ Leben führen. Ein Teil ihres Vermächtnisses ist, dass Krieg keine Sieger kennt. Ich unterstütze daher sehr gerne die Initiative des Fördervereins Stab DSK, der mit der Idee dieser Ausstellung auf mich zugekommen ist. (Prof. Dr. Sigrid Hofer, künstlerische Leitung der Ausstellung)

„In einer Zeit, in der weltweit Millionen Menschen durch Krieg um ihr Leben fürchten, halte ich es für wichtig, den Schrecken davon zu vergegenwärtigen. Man kann gar nicht intensiv genug zeigen, welches Leid kriegerische Auseinandersetzungen bedeuten. Egal, ob für Soldaten oder Zivilisten. Die Ausstellung besitzt einen großen ideellen Wert. Daher unterstützen wir die Arbeit des Fördervereins sehr gerne. (Oliver Marquardt, Öffentlichkeitsarbeit)

Kontakt:

Marquardt+Compagnie

Steinweg 7

35037 Marburg

Telefon: 06421 / 80 90 390

Email: post/at/mqco.de

Web:http://www.mqco.de/

Kunden-Mehrwerte durch erfolgreiche Kooperation

Kunden-Mehrwerte durch erfolgreiche Kooperation

Die Kooperation zwischen Corinna Dröge, GF der Agentur KunO und Silke Rothenburger, GF der Werbeagentur grüner bereich entwickelt sich, seit einer ersten Netzwerkbegegnung vor zwei Jahren,zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit

Bei einem regionalen Netzwerktreffen im Mai 2014 kam es zu einem ersten Kontakt zwischen Corinna Dröge, GF der Agentur KunO und Silke Rothenburger, GF der Werbeagentur grüner bereich. Persönliche Sympathie, Offenheit und die Neugier mehr voneinander zu erfahren, führten zu
Vier-Augen-Gesprächen und zu ersten Kooperationsgedanken. Inzwischen ist die gemeinsame Idee zu einer konkreten Zusammenarbeit gewachsen, Projekte sind erfolgreich durchgeführt worden und Kunden erleben begeistert den Mehrwert dieser Kooperation, die heute fester Bestandteil des Arbeitsalltags beider Unternehmen ist.

Die Agentur KunO ist für Unternehmen des Mittelstandes Partner bei der Entwicklung und Optimierung von Organisation, Führung und Vertrieb. Von der Unternehmensstrategie bis zur kundenorientierten Umsetzung von Maßnahmen ist Corinna Dröge als Prozessberaterin Trainerin und Coach im Einsatz. Die Werbeagentur grüner bereich entwickelt nachhaltige Konzepte zum Corporate Design und setzt diese für ihre Kunden um. Nachhaltigkeit ist dabei weit mehr als „grün“ und „bio“: Qualität und Wertschätzung im Kundenkontakt, im Miteinander und in der Umsetzung der Projekte sind für den grünen bereich selbstverständlich.

Die gemeinsame Arbeit der beiden Agenturen ergibt sich aus den individuellen Anliegen der Kunden. Oft beginnt Corinna Dröge mit einer Unternehmensanalyse, erarbeitet mit der Unternehmerin/dem Unternehmer die Unternehmensziele und entwickelt die Marketing- und Vertriebsstrategie. Um diese umzusetzen, braucht es auf allen Ebenen – vom Unternehmer zur Führungskraft, zum Mitarbeiter und zum Kunden – die Unterstützung wirkungsvoller Kommunikationsmittel. Diese werden von Silke Rothenburger und ihrem Team des grünen bereichs gestaltet und umgesetzt. Für eine Neueinführung eines Corporate Designs werden z.B., wiederum von Corinna Dröge, Schulungen und Workshops konzipiert, in denen „das Neue“ den Mitarbeitern vorgestellt wird und konkrete Schritte zur Umsetzung weiterer Maßnahmen gemeinsam geplant werden.

In der Zusammenarbeit gelingt es, die jeweiligen Fachkompetenzen miteinander wertschöpfend zu verknüpfen. Das Leistungsangebot für die Kunden wird somit kontinuierlich erweitert und verbessert. Der interne Austausch, der Wissenstransfer zwischen Corinna Dröge und Silke Rothenburger birgt für die Kundin/den Kunden darüber hinaus auch einen zeitlichen und finanziellen Vorteil. Die Themen rund um Unternehmensentwicklung, Marketing, Marke, Markenaufbau, Werbung und Vertrieb liegen für die Kunden nun in zwei Händen bzw. in einem Netzwerk. Informationen werden gesammelt, Wissen wird geteilt, Prozesse bleiben dynamisch und „nah dran“. Dieses Co-Working macht es den Kunden erfahrungsgemäß leicht(er), sich z.B. auf den eigentlichen Veränderungsprozess zu konzentrieren und die gleichzeitige Weiterentwicklung in weiteren Handlungsfeldern als Mehrwert zu erleben.

Aus der Idee, Prozessberatung und graphische Gestaltung im Sinne der optimalen Lösung eines Kundenauftrags zu verbinden, ist ein neues Angebot entstanden: ganzheitlich, kundenorientiert und effektiv – für die Kundin/den Kunden. Im Prozess der Neustrukturierung, des Wachstums und der Veränderung von Unternehmen gewinnen Kunden durch diese neue Kooperation viele Mehrwerte.

Durch die Verknüpfung von Prozessberatung und Gestaltung ist es gelungen, die Veränderungsmaßnahmen wirkungsvoll(er) und nachhaltig(er) zu gestalten und sichtbar zu machen!

Aufgabenstellungen können z. B. sein:

  • Unternehmen entwickeln (Gründung/Aufbau/Ausbau)
  • Unternehmensnachfolge begleiten
  • Unternehmenskultur verändern
  • Veränderungsprozesse gestalten
  • Corporate Design/Identity entwickeln
  • Die Marke „Attraktiver Arbeitgeber“ gestalten
  • Marketingprojekte realisieren
  • Kunden gewinnen und Kunden binden

Durch gegenseitigen Respekt, Wertschätzung der Kompetenz des Anderen und einem vertrauensvollen Miteinander können beide Agenturen verstärkt lösungsorientiert arbeiten. Sie vermehren ihr Wissen, arbeiten nachhaltig und gesund miteinander, stärken ihr Netzwerk und teilen Erfolge. Das Ergebnis: Kunden-Mehrwerte durch erfolgreiche Kooperation!

Kontakt:

Agentur KunO

Corinna Dröge (Geschäftsführung)

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

Telefon: 0511 – 56379951

willkommen(at)agentur-kuno.de

http://www.agentur-kuno.de

grüner bereich GmbH

Werbeagentur

Silke Rothenburger (Geschäftsführung)

Sextrostraße 5

30169 Hannover

Telefon: 0511 – 806088-0

info(at)gruenerbereich.de

http://www.gruenerbereich.de

Pressearbeit, Online-PR, Social Media, Public Relations - PR-Agentur aus Hannover - Das Redaktionsbüro für Bild und Text übernimmt für Sie gerne strategisch durchdachte und praxisnah geplante Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit in allen Online- und Printmedien

Direktwahl: 0511 471637 -
Infos: http://www.fmpreuss.de

My Instagram

Inside ... Am Zaun. ShowTime. 🔝 #love #instagood #photooftheday @top.tags #tbt #cute #me #beautiful #followme #happy #follow #fashion #selfie #picoftheday #like4like #toptags #girl #instadaily #friends #summer #fun #smile #igers #instalike #likeforlike #food #repost #like #instamood #follow4follow #art New friend. Green. Red. Kleine Dinge 2.
Instagram
kostenlose counter
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 130.617 Followern an