Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'marketing'

Schlagwort-Archive: marketing

Zielgerichtete Trainings für Azubis als Wettbewerbs-Strategie

Zielgerichtete Trainings für Azubis als Wettbewerbs-Strategie

Crossover-Marketing aus Hannover sorgt seit 3 Jahren mit zielgruppengerechten Trainings für Azubis und junge Mitarbeiter für unmittelbaren Lernerfolg. Profitieren tun Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen

Zielgerichtete Personalentwicklung ist eine Wettbewerbs-Strategie, die in fortschrittlichen Unternehmen immer deutlicher in den Fokus rückt. Crossover Marketing aus Hannover, spezialisiert auf ganzheitliches Marketing für den Mittelstand, verbindet genau deshalb ihr Marketingangebot mit zielgruppengerechten Personalentwicklungs-Maßnahmen. So bietet die Netzwerk-Agentur aus Hannover bereits seit 3 Jahren speziell konzipierte Trainings für Auszubildende und junge Mitarbeiter.

„In unserem modular aufgebauten Programm ‚FIT in die ZUKUNFT‘ lernen junge Menschen in zahlreichen Übungen soziale Kompetenz und Eigenmotivation, kundenorientiertes Verhalten, erfolgreiche Kommunikation und moderne Umgangsformen – getreu dem Motto von Herbert Spencer: ‚Das große Ziel der Bildung ist nicht das Wissen, sondern das Handeln!‘ , so Ina Rebenschütz-Maas, Geschäftsführerin von Crossover-Marketing.

Aus jahrelanger Erfahrung als Ausbilder wissen die Praktiker von Crossover-Marketing, dass – im Gegensatz zu älteren, erfahreneren Mitarbeitern – vor allem für Berufseinsteiger der Übergang von der Schule oder Uni ins Berufsleben ein schwieriger Schritt ist. Vom respektvollen Umgang im Betrieb mit Vorgesetzten, Kollegen oder Kunden, einem adäquaten Auftreten und einer – das Unternehmen repräsentierenden – Kommunikation, ist alles neu. Die jungen Mitarbeiter müssen sich an ein geltendes Regelwerk gewöhnen und dabei eine hohe Eigenmotivation entwickeln, um den Leistungserwartungen ihrer Arbeitgeber gerecht zu werden. In den Trainings von Crossover-Marketing werden genau diese Anforderungen geschult und erlernt, so dass die neuen Mitarbeiter in kürzester Zeit zu Botschaftern ihres Arbeitgebers werden.

Vermittelt wird bei den Azubi-Trainings u.a.:

  • Azubi Knigge | Umgangsformen mit Vorgesetzen, Kollegen und Kunden
  • professioneller Kundendialog in Service, Verkauf oder am Telefon
  • proaktive Kundenorientierung | der Mitarbeiter als Botschafter des Unternehmens
  • Erfolgsrezepte zur eigenen Motivations-Steigerung
  • Kommunikations-Mechanismen und Persönlichkeit auf Basis des DISG-Modells
  • Körpersprache, Präsentation und souveränes Auftreten

In einem Wechsel zwischen theoretischem Input und praktischem Transfer in unmittelbaren Übungen kommt, fast spielerisch, der schnelle Lernerfolg. Der vollzogene Wechsel von der Selbst- zur Fremdreflexion erhöht die Handlungsfähigkeit der jungen Mitarbeiter und schafft die Grundlage für eine hohe Eigenmotivation und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen.

„Für Unternehmer zahlt sich das Programm ‚FIT in die ZUKUNFT‘ gleich doppelt aus“, so Ina Rebenschütz-Maas. „Einerseits – so dass positive Feedback unserer Kunden – kommen die jungen Mitarbeiter ‚wie verwandelt‘ wieder in den Betrieb. Andererseits beweist der Arbeitgeber, dass ihm die Entwicklung seiner Mitarbeiter wirklich wichtig ist – was sich i.F. deutlich auf sein Arbeitgeber-Image auswirkt“. Auch wissenschaftliche Studien haben genau Letzteres bewiesen. Arbeitgeber, die in die externe Förderung ihrer jungen Mitarbeiter investieren, haben eine 60% höhere Arbeitgeber-Attraktivität – und genau darum geht es in unserer Zeit des Fachkräftemangels. Das Rezept: ‚Selber ausbilden und fördern‘ sollten fortschrittliche Unternehmen mehr denn je auf der Agenda haben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.crossover-marketing.de/azubi-seminare/

Kontakt:

CrossOver Marketing

Ina Rebenschütz-Maas (GF)

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 768 21 125

info@crossover-marketing.de

http://www.crossover-marketing.de

Leseempfehlung: Wie Social-Media und SEO ins moderne Content-Marketing passen

Leseempfehlung: Wie Social-Media und SEO ins moderne Content-Marketing passen

Schon seit geraumer Zeit kommt ja kein Unternehmen mehr ums das Thema Content drum herum. OK, keine Gummipunkte für diese Binsenweisheit; aber … vom Kleinbetrieb bis zum Mittelständler muss man einfach Wissen und Expertise ins Feld führen, um zu zeigen: Ich kann’s. Ich weiß Bescheid. Ich kenne mich aus. Ständiger Blick über den Tellerrand inklusive. Kunden sollen verstehen, dass eine Marke keine leere Hülle ist. Und bei einem informationshungrigen, digital multi-tasking unterwegs auftretenden Publikum, lässt sich mit toten Webseiten und Shops einfach nichts mehr reißen.

Zum ganzen Beitrag von meinem geschätzten Kollegen Tom Ruthemann: http://www.profi-news.de/textblog/content/wie-social-media-und-seo-ins-moderne-content-marketing-passen/

Guerilla Marketing für den Mittelstand?

Guerilla Marketing für den Mittelstand?

Volle Briefkästen und Treppenhäuser, Werbeblöcke im TV, Anzeigen in Zeitschriften, Banner & Co. – Was wirkt eigentlich noch? Das Ansprechen von potenziellen Kunden mit konventionellen Methoden ist im Zeitalter von Informationsüberfluss und Werbung-Reizfilter bei den Menschen nicht mehr effektiv. Wir vertreten die Meinung: Vor allem der Mittelstand, der mit ‚kleinem Budget‘ große Wirkung erzielen muss, könnte im Guerillia-Marketing seine Königs-Disziplin finden.

Zum ganzen Artikel: http://www.crossover-marketing.de/guerilla-marketing-fuer-den-mittelstand/

GenderMarketing im Handel

GenderMarketing im Handel

Erfolgreicher Vortrag auf dem ESB – Porsche Grand Prix Kongress von Ina Rebenschütz-Maas und Ina Mann von CrossOver Marketing Hannover

Auf dem ESB – Porsche Grand Prix Kongress kamen heute Ina Rebenschütz-Maas und Ina Mann von CrossOver Marketing in ihrem Vortrag zum Fazit: FRAU macht den lokalen Handel zur MARKE!

Marketing im neuen Licht: Die Rollen neu verteilen, Stereotypen zerstreuen – darin bestehen die Chancen des Gender Marketings. Die Grenzen zwischen geschlechtertypischen Revieren verschwimmen zunehmend, das ist ein Fehler aus Sicht von CrossOver Marketing, denn: Innerhalb der Kaufprozesskette gibt es prägnante Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Frauen und Männer haben unterschiedliche Bedürfnisse, sie unterscheiden sich deutlich in ihrem Konsumverhalten.

Mehr informationen unter: Der Kunde ist König – und Königin! Offensive im Gender Marketing in Hannover http://www.crossover-marketing.de/gender-marketing-in-hannover/

Der Kunde ist König – und Königin! Offensive im Gender Marketing in Hannover

Der Kunde ist König - und Königin! Offensive im Gender Marketing in Hannover

CrossOver Marketing sieht im Bereich des Gender Marketing einen starken Motor für künftiges Wirtschaftswachstum und zeigt neue Perspektiven auf

Marketing im neuen Licht: Die Rollen neu verteilen, Stereotypen zerstreuen – darin bestehen die Chancen des Gender Marketings. Die Grenzen zwischen geschlechtertypischen Revieren verschwimmen zunehmend, das ist ein Fehler aus Sicht von CrossOver Marketing, denn: Innerhalb der Kaufprozesskette gibt es prägnante Unterschiede zwischen den Geschlechtern.Frauen und Männer haben unterschiedliche Bedürfnisse, sie unterscheiden sich deutlichin ihrem Konsumverhalten. Doch genau dieser Zielgruppenunterschied wird von Entwicklern und Konzeptern häufig außer Acht gelassen. Wer sich seiner Zielgruppe jedoch bewusst ist, kann mit einer überlegten Ausrichtung auf das jeweilige Geschlecht die Neukundengewinnung erhöhen, die Kundenbindung stärken und so zusätzliche Umsätze generieren. Damit Kunden und Kundinnen erreicht werden,muss sich vor allem aus Unternehmersicht mit einer veränderten, zielgerichteten Form des Marketings auseinandergesetzt werden.

Marketingexperten sagen: „Die feminine Wirtschaft wird die größte, wichtigste Gelegenheit für gute Geschäfte in unserer Lebenszeit“. Und warum wird dann so wenig dafür getan?

CrossOver Marketing versteht sich als Innovator, maßgeblich im B2C-Bereich, und Vermittler gesellschaftlicher Trends rund um die Kundenbedürfnisse. Genau deshalb geht das Netzwerk im Bereich des Gender Marketings in die Offensive. Die Handlungsempfehlungen an Unternehmen lautet: Um die Aufmerksamkeit und den Kaufabschluß von Kundinnen zu gewinnen, müssen Unternehmen viel kreativer und emotionaler werden. Gerade Unternehmen, bei denen der benötigte Umsatz nicht mehr so leicht generiert wird wie früher, ist ein Umdenken notwendig. Die Lösung: Emotion, Konzeption und Entertainment aus der Gender Perspektive. Eine Betrachtungsweise von Frauenfür Frauen. „Wir sind davon überzeugt und die Zahlen unserer Kunden belegen dies: Unternehmen, die mehr Aufmerksamkeit auf das Gender Marketing legen, profitieren. Es gilt einfach mal mutig und selbstkritisch auf die eigene Marketingstrategie zu schauen und die Möglichkeit zu nutzen, festgefahrene Grenzen zu verschieben“, so Ina Rebenschütz-Maas von CrossOver Marketing.

Gerade für die Ansprache der weiblichen Zielgruppe sind, laut CrossOver Marketing, Events ein vielversprechendes Marketing-Instrument. Frauen möchten emotionalisiert einkaufen und erleben. Dabei spielt der Rahmen und das Ambiente häufig eine viel größere Rolle, als das Produkt oder Preis an sich. Umsetzen lässt sich das durch maßgeschneiderte Marketingveranstaltungen für Frauen wie Kultur- und Themenevents rund um die Unternehmen, statt platter Großevents.Ina Mann, Kooperationspartnerin von CrossOver Marketing und Schöpferin des Leitmotivs „Frau | Event | Kommunikation“,hat sich auf Events für genau diese Zielgruppe spezialisiert. Flaggschiff Ihres Konzeptes ist der Fokus auf Live-Kommunikation als elementaren Baustein des Gender-Marketings. Die dabei geschaffene emotionale Ebene ist Dreh- und Angelpunkt jeder Veranstaltung und führt unmittelbar bei den Kundinnen zu Vertrauen und Kauflust, bei den auftraggebenden Unternehmen zur entsprechender Wertschöpfung.

Ein weiterer Baustein für erfolgreiches Gender-Marketing sieht das Crossover-Netzwerk im Blog-, Shop- & Content-Marketing. „Auch online sind die Kundinnenbedürfnisse weit über die reine Produkt-und Preisrecherche hinaus gewachsen. Frau shoppt vom Sofa, liest Geschichten, sucht Anregungen und vor allem: Frau sucht auch online das Menschliche und die Liebe zum Detail – sie will shoppen. Die Anregung vieler Sinne spielt dabei eine große Rolle. Viele Unternehmen haben den Mehrwert eines unterhaltsamen Corporate Blogs oder eines emotionalen Online-Shops vielleicht noch nicht erfasst, aber ich bin zuversichtlich – das kommt schneller als manch Unternehmer in 2015 noch dachte“, so Ina Rebenschütz-Maas.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.crossover-marketing.de/gender-marketing-in-hannover/

Kontakt:

CrossOver Marketing

Ina Rebenschütz-Maas (GF)

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 768 21 125

info@crossover-marketing.de

http://www.crossover-marketing.de/

Digitale Marketing Evolution – Wer klassisch wirbt, stirbt

Digitale Marketing Evolution - Wer klassisch wirbt, stirbt

Nicht analog glauben. Digital wissen.

Die Digitalisierung hat die Spielregeln, nach denen Menschen ticken und erfolgreiche Unternehmen handeln, grundlegend verändert. Das ist alles andere als neu. Umso erschreckender ist es, dass gerade im Marketing viele an analogen Denkmustern festhalten. Denn nur wer sich der digitalen Evolution wirklich konsequent öffnet und mit ihr geht, wird langfristig bestehen.

Wer klassisch wirbt, stirbt. Es ist an der Zeit, den Schalter im Kopf von „analog“ auf „digital“ umzulegen. In diesem Buch erfahren Sie, wie das gelingt und mit welchen Strategien, Konzepten und Werkzeugen Sie Ihre Zielgruppen gezielt erreichen, anstatt auf gut Glück „mit der Schrotflinte“ auf die Jagd zu gehen.

Warum funktioniert Marketing in der digitalen Welt so anders? Wie denke und werbe ich digital? Wie kann man nicht nur kreativ sein, sondern mithilfe valider Daten wirklich durchschlagende Ideen, Kampagnen und Maßnahmen entwickeln – egal in welchem Kanal? Wie beginnt man mit ganzheitlichen Marketingbotschaften zu überzeugen, statt sich in einzelnen Werbekanälen zu verlieren? Wie macht man die Wirkungen und den Erfolg einzelner Maßnahmen besser messbar?Diese und weitere Fragen beantworten die Bestseller-Autoren Felix und Klaus Holzapfel sowie Sarah Petifourt und Patrick Dörfler, die ihre jahrelange Erfahrung aus unzähligen Marketing-Kampagnen in diesem Buch gebündelt haben.

Autoren: Felix Holzapfel gründete mit seinem Bruder Klaus im Jahr 2002 das Unternehmen conceptbakery, welches sich auf die Entwicklung alternativer Marketingstrategien für Unternehmen in Deutschland und den USA spezialisiert hat. Er hat sich einen Namen als Bestseller-Autor und Co-Autor mehrerer Bücher gemacht und ist gefragter Referent für unkonventionelles, digitales und medienübergreifendes Marketing.

Klaus Holzapfel lebt seit 1997 in den USA. Gemeinsam mit seinem Bruder Felix gründete Klaus Holzapfel im Jahr 2002 das Unternehmen conceptbakery. Seitdem ist er Geschäftsführer der amerikanischen Niederlassung in Denver, CO. Dort identifiziert er unter anderem Trends im Bereich Marketing, um bereits heute das Know-how aufzubauen, das für die Herausforderungen von morgen benötigt wird. Außerdem ist er Experte für die Verbindung von Werbemaßnahmen mit einem guten Zweck und Gründer der Non-Profit-Organisation Ubuntu Now.

Sarah Petifourt arbeitet seit dem Jahr 2003 im Bereich Marketing – zuerst im Projektmanagement, später verstärkt im Bereich Markenführung und Strategie. Seit dem Jahr 2011 ist sie für conceptbakery Deutschland tätig. Dort leitet sie den Bereich „Strategie und Qualitätsmanagement“. Dabei hat sie sich unter anderem als Spezialistin für die Erfassung, Auswertung und Analyse von Daten sowie die Entwicklung medienübergreifender Strategien etabliert. Ihr Wissen gibt sie in Form von Fachbeiträgen und nun erstmals auch mit diesem Buch weiter.

Patrick Dörfler hat über 10 Jahre Erfahrung in diversen Mediengattungen. Durch seine Wurzeln in der Unternehmensberatung, Public Relations und Branded Entertainment verfügt Patrick Dörfler über einen äußerst breit gefächerten Erfahrungsschatz. Diesen nutzt er seit 2011 als Leiter Beratung der conceptbakery in Deutschland zur Betreuung zahlreicher namhafter Unternehmen. Seine Steckenpferde sind Social Media, mobile und digitale Kommunikation. Zudem ist er als Gast-Dozent, Trainer und Speaker bei verschiedenen Instituten und Veranstaltungen tätig. » http://www.conceptbakery.de

Erschienen bei: http://www.businessvillage.de